TSV Logo
  Copyright 2009-2018
   TSV 1860 Staffelstein Leichtathletik

16.11.2017
Spass stand im Vordergrund bei der Mannschafts - Kinderleichtathletik

Die Leichtathletik-Kreismeisterschaft in den alternativen Wettkämpfen der Klassen U8/U9 und U10 in der Bad Staffelsteiner „Adam-Riese“-Halle gestaltete sich auch in diesem Jahr wieder zu einer erfreulich tollen Veranstaltung. Wobei 12 Schüler/innen von uns mit großen Erfolg dabei waren. Luca, Leni R.,Leni M.,Selina, Tim, Phillip, David, Elias, Svea, Lena K., Lena Z.,erkämpften sich Podestplätze. Es war begeisternd zuzuschauen, mit welchem Einsatz, Können und Freude der jüngste Leichtathletiknachwuchs des Kreises Oberfranken West ihren Vierkampf absolvierten. Und so war in der Halle auch die Stimmung der Kinder, der Betreuer und der Eltern enorm. Das besondere an diesen Wettkämpfen ist, dass Teams aus den teilnehmenden Vereinen gebildet werden, unter dem Motto, nicht gegeneinander, sondern miteinander. Die vier Disziplinen waren Medizinballstoßen, Weitsprung, Staffel- und Hindernislauf, wobei man immer wieder den Einsatz der rund siebzig Kids bewundern durfte. Dabei waren Kinder aus den Vereinen TSV Staffelstein, SpVg Ahorn, TSV Weißenbrunn, LAV Neustadt, TV Strössendorf, TV 48 Coburg und TV Schwürbitz, der erstaunlicherweise die meisten Teilnehmer stellte. Begeisternd auch die Aussagen von zwei Kindern, die sich stellvertretend für alle Kinder äußerten. „ Mir gefallen diese Wettkämpfe sehr, da ich gemeinsam mit anderen Kindern zeigen kann, was ich im Training geübt habe“, so die freudige Aussage von Linda Taubmann von der SpVg Ahorn und auch Luca Rose vom Gastgeber TSV Staffelstein war begeistert. „Ich mache alle vier Disziplinen gerne, es ist toll wenn ich eine Medaille und eine Urkunde bekomme“ Auf die Frage, wie er sich die sportliche Zukunft vorstellt, war die lockere Antwort: „Es wäre cool, wenn ich einmal bei einer Weltmeisterschaft starten könnte“
Groß war die Freude, dass bei der Siegerehrung jeder eine Medaille, eine Urkunde und eine Schokoladen in Empfang nehmen konnte. In der U8 stand das Team von Svea Kasper und Elias Brückner ganz oben. Bei der U10 war Leni Rose bei den Gewinnern und in der U12 Anne Brückner. Wie schon in den vergangenen Jahren muss man Gastgeber TSV Staffelstein ein großes Lob aussprechen, denn dies Veranstaltung lief wie am Schnürchen. Dafür verantwortlich zeichnete an der Spitze das Trio Sandra Nossek, Marion Fischer und Kurt Herbicht, die sich auf ein fast dreißigköpfiges Team stützen konnten, darunter auch Helfer aus den teilnehmenden Vereinen.


zurück